Susa Winter

Jahrgang 1962

2 Kinder ledig

staatl. gepr. Tierpfleger mit Ausbildungslizenz/ Tierheime &Pensionen

Lehre in Gärtnerei/Florisik

Fachschulreife auf zweitem Bildungsweg

Erfahrungen als Angestellte Abteilungsleiterin bei OBI

Vormals selbstständig Tierhotel am Flughafen  mit 7-12 Mitarbeitern

relevante Ausbildungen:

staatl. gepr. Heilpraktiker für Psychotherapie

Atem und Bioenergetik Trainerin

Fastenwanderleiterin

Zusatzausbildungen durch Praktika, Vorträge Seminare in

GFK gewaltfreie Kommunikatin, Gestalttherapie, Aufstellungsarbeit im Einzel und Gruppensetting, Supervision für Führungskräfte, Ritualarbeit nach der Scool of lost Borders/ Weser-Koch,  Arbeit mit dem Konfirmationssatz,Visionsuchebegleitung                                                                                                                                                                            Montessoriepädagogik-Praktikum ,Trainerin emotionale Kompetenz

Kynologie:

staatl. gepr. Tierpflegerin mit Ausbilderlizenz 12 Jahre Aufbau und Leitung des Tierhotels am Münchner Flughafen

30 Jahre Erfahrung in Hundezucht, Ausbildung und Pflege,  Hundeausbildung VDH, Verhaltensbeurteilung von Hunden, operante Konditionierung bei Säugetieren

Jagdverhalten,mit div. Zusatzausbildungen, Praktika, Vorträge bei Canis Zentrum für Kynologie Michael Grewe, Eichhorn, Neville, Dr. Udo Gansloßer, Bloch, Ziemen, Feddersen-Petersen

Equiden:

Parelli Level 1 Bodenarbeit Reiterpass Basispass Eselhaltung und Pflege erstes Pony mit 6 Jahren auf dem Pferdehof der Großeltern, Pferde bzw. Eselhaltung fast durchgängig bis heute mit div. Zusatzausbildungen, Praktika, Vorträgen bei: Sylvia Mathoi, Eselakademie: systemisches Lernen mit Eseln, Asinella, Eselfreunde Kolbermoor Hufe Sattelkunde Haltung und Pflege, Körpersprache und Sitzschulung,

ander Tiere:

Ich bin quasi in einem Zoo aufgewachsen, unsere Eltern hatten ein Zoo-Fachgeschäft in den 70er Jahren, viele Papageien und Ziervögel, wir hatten Nager und Reptilien und diverse Aquarien ständig um uns herum und die 4-7  Hunde gehörten sowiso zur Familie. Da ich schon damals, mit der in dieser Zeit allgemeingültigen Tierhaltung nicht einverstanden war, habe ich das elterliche Geschäft nicht übernommen, arbeite aber dennoch leidenschaftlich gerne mit Mensch und Tier.